Messe-Nachlese BlechEXPO 2017 – Entgrattechnik


12 Hersteller von Blechentgratmaschinen konnten die Besucher der BlechEXPO in Stuttgart in Halle 1 besichtigen. Ein klares Signal, dass Blechbearbeitung ohne Entgratung und Kantenverrundung kaum noch auskommt. Und die Anzahl an Verfahren wächst stetig.

Hier ein Überblick, was die einzelnen Entgratmaschinen-Hersteller präsentiert haben (in alphabetischer Reihenfolge):


ARKU
zeigte eine voll automatisierte, verkettete Anlage bestehend aus einem Roboter für das Teilehandling, einer Entgratmaschine, einer Richtmaschine, einer automatischen Ebenheits-Messeinrichtung und einer Abstapel-Vorrichtung. So kann eine 100%ige Qualitäts-Kontrolle samt Dokumentation sichergestellt werden. Wo sonst mindestens 4 Mann Bedienpersonal üblich sind werden die Werkstücke ohne jeglichen manuellen Eingriff bearbeitet.
Arku bietet sowohl Entgratmaschinen für den Grobblech-Bereich als auch für Anwendungen im Feinblech. Die Maschinen können die Teile von oben und unten gleichzeitig bearbeiten. Für die Zukunft der Automatisation eine wichtige Voraussetzung, entfällt doch der zweite Durchlauf der Teile durch die Entgratmaschine.

 


Costa
Der italienische Schleifmaschinenhersteller COSTA präsentierte 5 Modelle auf der Messe. Darunter sowohl trocken als auch nass arbeitende Maschinen. Costa bietet sowohl einseitig arbeitende Maschinen als auch Maschinen, die die Werkstücke von beiden Seiten gleichzeitig bearbeiten. Bei der hier gezeigten Maschine kommen sowohl von oben als auch von unten je 1 Breitband sowie 2 Reihen Topfbürsten zum Einsatz. Die Mindestteilelänge beträgt hierbei 160mm.

 


Fladder
Während die allermeisten Hersteller den Weg gehen, sämtliche Prozesse der Entgratung (Entschlacken, Entgraten, Verrunden, Oxidentfernen und Oberflächenschleifen) abzudecken, fokussiert sich Fladder ganz auf das Verrunden der Kanten.
Auch wenn die Maschine äußerlich bereits sehr vertraut wirkt, so verbirgt sich die Weiterentwicklung in technischen Details wie z.B. dem Getriebe oder der Vakuumsaugeinrichtung.
Die Werkzeuge werden von Fladder selbst produziert. Kunden sind aber nicht gebunden und haben die Möglichkeit die Werkzeuge auch anderweitig zu beziehen.
Um die anderen Prozess-Schritte nicht gänzlich unbeachtet zu lassen kooperiert Fladder z.B. mit Heesemann.

 


Gecam
Der Schleifmaschinenhersteller Gecam präsentierte neben seiner Querbürstmaschine, die gleichzeitig von oben und unten arbeitet auch eine Maschine speziell für Grobblech in Arbeitsbreite 650mm.
Eine weich gummierte Entgratwalze wie man sie früher aus ERNST Maschinen kannte entfernt auch grobe Gratbildung. Im Anschluss an dieses Aggregat verrichten 2 gegenläufige Querbürsten (von oben) ihren Dienst in der Maschine und verrunden die Kanten. Angeboten wird die Maschine mit einer Magnetbahn über die gesamte Arbeitsbreite, so dass auch kleine Werkstücke problemlos bearbeitet werden können.

 


Heesemann
Heesemann zeigte seine vollmodulare Entgratmaschine die mit unterschiedlichen Aggregaten bestückt werden kann. Zur Verfügung stehen: Breitbandeinheiten zum Entgraten und Finish-Schleifen, Tellerbürstaggregate zum gleichmäßigen Verrunden sowie das bekannte Fladder-Aggregat welches zum Einsatz kommt, wenn intensive Kantenverrundung gewünscht wird. Außerdem gibt es auch Bürstaggregate mit Vliesbürsten zur Erzeugung besonders feiner Oberflächen.

 


Lissmac
Lissmac präsentiert als Neuheit unter anderem die automatische Werkzeug-Verschleiß-Kompensation. Gezeigt wird diese im am häufigsten verkauften Maschinenmodell SBM-L. In Verbindung mit einer S7 Steuerung muss der Bediener der Entgratmaschine künftig die Werkzeuge nicht mehr manuell zustellen. Dadurch sind gleichbleibende Ergebnisse automatisch sichergestellt.
Darüber hinaus zeigte man eine einseitig arbeitende Maschine für die Entgratung von Brenn- und Plasmateilen.
Die SMD 133 verfügt über 3 Aggregate: Nach einem vorgeschalteten Element mit einvulkanisierten Pins zur Entfernung der Schlacke entfernt ein Breitband die restlichen Grate. Da die Zerspanungsleistung durch das vorgeschaltete Element weniger stark ausfallen muss, kann mit einer Schnittgeschwindigkeit von lediglich 6m/sec gearbeitet werden. Das Ergebnis: Die Walzhaut wird nur minimal angegriffen und auch entsprechend wenig Wärme ins Werkstück eingebracht. Zuletzt werden die Werkstückkanten gleichmäßig verrundet mit Hilfe von 2 Rotorköpfen, die insgesamt 4 Schleiflamellenwalzen tragen.

 


Loewer
Loewer präsentierte zahlreiche Maschinenmodelle am Stand. Unter anderem den Bestseller Discmaster 4TD zum universellen Entgraten und gleichmäßigen Verrunden. Die einseitige Bearbeitung von Kleinteilen ebenso wie von Teilen bis 1500 mm Breite sind mit dieser Maschine möglich. Je nachdem welche Werkzeuge zum Einsatz kommen, kann die Maschine auch Oxid entfernen.
Loewer zeigt auch eine Maschine zum beidseitigen entgraten von oben und unten sowie die Einsteigermaschine Swing-Grinder. Loewer legt Wert darauf, dass alle Einstellarbeiten an der Maschine einfach durchgeführt werden können, auch wenn auf eine Touch-Screen Steuerung verzichtet wird.

 


NS Maquinas
Der portugiesische Entgratmaschinenhersteller präsentiert seine Querbürstmaschine DM 1100 2C, welche Teile ab einer Länge von 150 mm beidseitig bearbeiten kann. Das Alleinstellungsmerkmal: Mit 2 Handgriffen wird die Maschine zu einer (dann nur einseitig arbeitenden Querbürstmaschine) die auch Kleinteile bearbeiten kann. Dies funktioniert indem ein Transportband auf dem die kleinen Teile aufgelegt werden die unteren Querbürsten „überbrückt“ und die kleinen Teile direkt dem Förderband unterhalb der oberen Querbürsten zuführt.

Darüber hinaus bietet NS auch 1 seitig arbeitende Querbürstmaschinen für Kunden denen die Bearbeitung einer Seite ausreicht. Eine weitere angebotene Variante ist die oben beschriebene zweiseitig arbeitende Querbürstmaschine mit einem vorgeschalteten Breitband. Auch hier kann auf die Bearbeitung von Kleinteilen umgeschaltet werden.

 


Q-Fin
Neben einem Handschleiftisch bietet Q-FIN auch Durchlauf-Entgratmaschinen von Arbeitsbreite 200 bis 1200 mm.
Mit einem vorgeschalteten Breitband werden hochstehende Grate entfernt, im Anschluss verrichten Tellerbürsten zum Verrunden sowie ggf. zum Oxidentfernen Ihren Dienst.
Außergewöhnlich ist insbesondere das Beleuchtungskonzept. Rotes Licht in der Maschine signalisiert eine Störung, blaues Licht leuchtet auf wenn die Maschine arbeitet und Weißes wenn die Maschine gerüstet wird.

 


RWT
Dieser Hersteller aus Tschechien präsentiert ein Maschinenprogramm mit den Arbeitsbreiten 650/1110/1300 und 1600mm.
Eine der ausgestellten Maschinen mit 650 mm Arbeitsbreite verfügt über 4 Aggregate zum Entgraten, Oxidentfernen, Verrunden sowie zum Oberflächenschleifen. Die letzte Station kann auch mit einer Vliesbürste bestückt werden um sehr feine Oberflächen zu erzeugen.

 


Timesavers
Timesavers zeigte unter anderem sein Flagschiff mit 2 Breitbandeinheiten, dem bekannten Rotor-System mit 8 Lamellenwalzen sowie einem weiteren nachgeschalteten Breitband.
Eingesetzt wird diese Maschine zum Beispiel bei Kunden die warmgewalzte VA.Bleche oberflächenschleifen wollen. Hier ist es erforderlich mit dem ersten Aggregat sehr intensiv zu zerspanen um dann mit einem 2. Breitband das Finish aufzubringen. Die Markierungen auf der Oberfläche die beim Verrunden der Werkstückkanten mit dem Rotor entstehen werden durch ein Scotchband auf dem Aggregat am Maschinenauslauf entfernt und eine sehr feine, homogen geschliffene Oberfläche wird erzeugt.

Für Betriebe die eine kleinere Lösung suchen präsentierte Timesavers die neue 32er Serie. Mit einem Breitband und 4 Lamellenwalzen werden hier Teile bis zu 1050 mm Breite entgratet und verrundet.
Timesavers baut derzeit seinen Service in Deutschland aus und bietet dezentrale Vorführzentren über Deutschland verteilt.

 


Weber
Weber zeigt ein breites Spektrum an Entgratmaschinen. Insbesondere die Entwicklungen im Bereich starker Radien (Multirotationsbürste & Planetenkopf) finden großen Anklang am Markt. Darüber hinaus zeigt man am Stand eine Roboterlösung, bei der nach einem Teach-In ein Roboter die Teile automatisch erkennt, greift und abstapelt.
Weber verfügt über eine sehr hohe Fertigungstiefe mit eigener Zerspanung, Blechbearbeitung, Elektrokonstruktion und Softwareabteilung. So ist man ist in der Lage, auch kundenindividuelle Anforderungen umzusetzen und maßgeschneiderte Lösungen anzubieten. Im Programm sind Maschinen zur Entgratung von Brenn- und Plasmateilen ebenso wie Maschinen für die Feinblechentgratung, wobei auch hier alle Prozesse (Entgraten, Verrunden, Oxidentfernen, Oberflächenschliff) abgedeckt werden.
Darüber hinaus bietet man spezielle Lösungen für Feinschneidteile, Anlagen zum Schleifen kompletter Blechtafeln sowie zum Entgraten von Generatorblechen.

 

Auch viele Hersteller von Werkzeugen für die Blechentgratung präsentierten sich.

Einige möchte ich hier vorstellen: (in alphabetischer Reihenfolge)


Boeck
Der Werkzeughersteller Boeck fokussiert sich stark auf Werkzeuge für die Blechbearbeitung und bringt regelmäßig neue Ausführungen auf den Markt wie z.B. die Tellerbürste mit Schleiflamellen, die man bislang nur mit Vlies als Zwischenlage kannte.
Die gesamte Prozesskette wird abgedeckt. Angeboten werden Werkzeuge für die Entfernung von Schlacke, für das Entgraten, das Kantenverrunden, die Oxidschichtentfernung sowie für das Oberflächenfinish. Durch die Fokussierung auf die Blechbearbeitung ist Boeck die Anwendung bestens vertraut und in Zusammenarbeit mit den Kunden werden auch Werkzeuge entwickelt, die auf spezielle Anforderungen zugeschnitten sind.
Neben der Schnittstelle Werkstück <> Werkzeug wird auch auf die Schnittstelle Werkzeug <> Maschine geachtet.
Hier bietet Boeck Schnellspannsysteme an, um Rüstzeiten zu minimieren.

 


Falkenrich
Der Werkzeughersteller Falkenrich speziallisiert sich auf Walzen aus Vliesmaterial sowie auf Schleiflamellenwalzen für Entgratmaschinen im Nass- und Trockenbereich.
Bis Arbeitsbreite 2.750mm werden diese aus einem Stück gefertigt.

Die Walzen sind für alle Fabrikate die mit diesem Werkzeug arbeiten verfügbar. Falkenrich beherrscht hierbei eine große Komplexität. Über 4.500 Artikel sind verfügbar.

 


Hilzinger-Thum
Sowohl Werkzeuge für klassische Blechentgratmaschinen als auch für Maschinen zur Bearbeitung von Feinschneidteilen sind im Programm. Produziert werden sowohl Tellerbürsten mit Schleifgewebe und Vlies sowie mit Schleifborsten aber auch Schleiflamellenwalzen für alle gängigen Fabrikate.
Insbesondere im Bereich Feinstanzen hat HT eine große Expertise.
Hier geht der Trend weg vom Breitband, hin zu dicht-gepackten, aggressiven Tellerbürsten zum Entfernen des Primärgrates.
Die Vorteile: Die Ergebnisse bleiben über die Lebensdauer des Werkzeugs konstanter als mit herkömmlichen Breitbändern. Außerdem eröffnet es dem Anwender eine höhere Flexibilität, kann das erste Aggregat der Maschine mit ganz unterschiedlichen Werkzeugen bestückt werden.

 


Picard
Der Werkzeughersteller Picard zeigt neue Werkzeuge zum Entfernen von Schlacke an Autogen- und plasmagebrannten Teilen. Hierbei werden Hartmetallstifte in Gummi vulkanisiert. Durch eine Ausrichtung der Werkzeuge oberhalb der Blechoberfläche schlagen die Pins gegen die Schlacke und entfernen diese. Diese Art des Werkzeugs ist sowohl als Tellerbürste verfügbar als auch als Walze welche auf einer horizontalen Welle montiert wird.

Picard stellt ebenfalls einen anhaltenden Trend zu sehr starker Verrundung fest. Für diese Anwendung produziert man Lamellenschleifwalzen für alle namhaften Fabrikate.

 

 

Und wie gewohnt ein letzter Kommentar und eine Zusammenfassung:

Die Anzahl an Herstellern nimmt ebenso zu wie die Anzahl der Verfahren. Die Entgrattechnik gewinnt seit nunmehr fast 20 Jahren ständig an Bedeutung. Kaum ein Blechbearbeiter, der heute nicht entgratet. Die Anforderungen an die Blechbearbeiter werden stetig größer.

Es gibt eigene Aggregate und Werkzeuge zum Entfernen von Schlacke an Autogen- und Plasmateilen.

Entgrataggregate sind nicht mehr zwingend nur Breitbandeinheiten sondern immer mehr Hersteller setzen für die Bearbeitung insbesondere von Brennteilen auf groß dimensionierte, sehr weich gummierte Walzen, die Verzug und Toleranz kompensieren.

Verrundet wird mit Schleifklötzen auf Querbändern, mit Tellerbürsten und Lamellenwalzen. Radien bis 2mm sollen somit erzeugt werden können.

Auch das Thema Oberflächenfinish bleibt nach wie vor interessant und man versteht darunter heute nicht mehr zwingend ein gerichtetes Schleifbild wie auf vorgeschliffenem Material. Auch das sogenannte „Non-Directional-Finish“ ist eine Oberfläche das von manchem Kunden gefordert wird.

Vergessen wir nicht zuletzt das Entfernen der Oxidschicht. Auch hierzu werden verschiedene Technologien angeboten wie z.B. Drahtbürsten, Federstahlbürsten mit gekröpften Enden oder auch Schleifborstenbürsten in verschiedenen Ausführungen.

Den Überblick zu bewahren und bei der Entscheidung zu beraten ist die Aufgabe von www.blech-entgratung.de

Weiterführende Informationen & Links:

Aktuelle Beiträge unter: NEWS & BLOG

Seminare zur Blechentgratung

Persönliche Beratung

Kontaktformular

Es grüßt Sie herzlich,

Ihr Markus Lindörfer